Der ETF Rendite Rechner

 

Mit dem ETF Rendite Rechner kannst du ganz einfach bestimmen, wie viel Geld dir von deinen ETF Ausschüttungen nach Abzug der österreichischen Steuern übrig bleibt.

Viele glauben, dass nur die KeSt in Höhe von 27,5% auf Ausschüttungen anfällt, aber vernachlässigen dabei die ausschüttungsgleichen Erträge, die ebenfalls besteuert werden.

Beides wird in diesem ETF Rendite Rechner berücksichtigt. Er funktioniert allerdings nur für österreichische Meldefonds. Die Berechnung ist keine exakte Wissenschaft, da sie auf den Steuermeldedaten der ETFs beruht.

Der Rechner soll dir daher einen groben Indikator geben, ob es sich um einen steuerfreundlichen oder um einen steuerfressenden ETF handelt. Meine persönliche Benchmark, ab wann es sich um einen steuerfressenden ETF handelt, ist bei einer Nettorendite* unterhalb von 65%.

Alles, was du brauchst, um die ETF Nettorendite zu ermitteln, ist die ISIN (Wertpapierkennummer) des ETFs.

 
 

Mit dem ETF-Rendite-Rechner kannst du ganz einfach bestimmen, wie viel Geld dir von deinen ETF Ausschüttungen nach Abzug der österreichischen Steuern übrig bleiben.

Viele glauben, dass nur die KeSt in Höhe von 27,5% auf Ausschüttungen anfällt, aber vernachlässigen dabei die ausschüttungsgleichen Erträge, die ebenfalls besteuert werden.

Beides wird in diesem ETF-Rendite-Rechner berücksichtigt. Er funktioniert allerdings nur für österreichische Meldefonds. Die Berechnung ist keine exakte Wissenschaft, da sie auf den Steuermeldedaten der ETFs beruht und diese teils sehr unterschiedlich sind. Beispielsweise sind die Daten von iShares ETFs nicht ganz so verlässlich, allerdings kann ich aufgrund meiner persönlichen Erfahrung sagen, dass viele der iShares ETFs nicht steuerfreundlich sind.

Der Rechner soll dir daher einen groben Indikator geben, ob es sich um einen steuerfreundlichen oder um einen steuerfressenden ETF handelt. Meine persönliche Benchmark, ab wann es sich um einen steuerfressenden ETF handelt, ist bei einer Nettorendite* unterhalb von 65%.

Alles, was du brauchst, um die ETF Nettorendite zu ermitteln, ist die ISIN (Wertpapierkennummer) des ETFs.

 
 

Ermittle die Nettorendite* eines ETFs


ETF-ISIN


 

 

 

Übersicht:

 

 

 

Details:

GeschäftsjahrAusschüttungenSteuernWährung

 

 


Anmerkungen:

Steuerfreundlich*: Damit ist die Steuerfreundlichkeit eines ETFs für einen ausschüttungsorientierten Anleger gemeint. Sobald die Nettorendite* mindestens 65% beträgt, klassifiziere ich den ETF als steuerfreundlich.
Nettorendite**: Die Nettorendite berechnet sich wie folgt: (Ausschüttungen – Steuern) / Ausschüttungen.

***Die Beträge der Ausschüttungen und Steuern beziehen sich auf die Beträge der vergangenen Geschäftsjahre, die der ETF offiziell an die österreichische Kontrollbank gemeldet hat.

In der obigen Tabelle „Details“ siehst du, welche Jahre in die Berechnung miteingeflossen sind und mit welchen Beträgen.

Alle Angaben ohne Gewähr und ohne Anspruch auf Richtigkeit oder Vollständigkeit.

Bei Fragen & Anregungen kannst du dich gerne bei mir melden.


 

Bleib Hungrig!

Dein Pfennigfuchser

 

Quellen:
Beitragsbild: https://pixabay.com/photos/euro-seem-money-finance-piggy-bank-870757/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Über den Autor

Portrait Christopher Rechberger Quadratisch

Hallo,
Es freut mich, dass du dich für das Thema persönliche Finanzen interessierst. Dieses Thema ist mir ein persönliches Anliegen und meine große Leidenschaft. Daher blogge ich darüber schon mehr als 4 Jahre. Auf diesem Blog erhältst du wertvolles Wissen darüber, wie du zu einem finanziell erfolgreiches Leben gelangst, um ein sorgenfreies Leben zu genießen.

Vorheriger Beitrag
Der Wertsicherungs-Rechner für Mietanpassungen
Nächster Beitrag
Der Portfolio Nettorendite Rechner
Menü