Die besten Spartipps zum Weltspartag

Artikelbewertung Spartipps zum Weltspartag

Für Einsteiger90%
90%
Praxisorientiert90%
90%
Mehrwert90%
90%

Einleitung

Zum Weltspartag verteilen die Banken gerne Geschenke an die jungen Menschen. Fleißig werden Taschenlampen, Kopfhörer, Plüschtiere usw. ausgegeben. Dadurch sollen die Menschen ein Glücksgefühl erhalten bzw. assoziieren, wenn sie ihr Erspartes auf die Bank bringen. Die Bank nimmt das Ersparte dann her, um auf dessen Basis Kredite zu vergeben und fordert im Gegenzug dafür Kreditzinsen, welche meist maßgeblichen Einfluss auf den Gewinn einer Bank haben[1]. Je mehr Geld die Bank von Menschen z.B. in Form eines Sparbuchs zur Verfügung gestellt bekommt, desto mehr Gewinne kann sie – theoretisch – erwirtschaften.

Zurück zum Thema Sparen: In Österreich und Deutschland sind wir Weltmeister, wenn es darum geht Geld auf dem Sparbuch zu horten – und das trotz aktuell Rekordniedrigzinsen. Glaubt man Statistiken der österreichischen Nationalbank und Statistik Austria, so hatte 2019 ein Österreicher durchschnittlich etwa 29.450 EUR[2] auf dem Sparbuch liegen und sparte 8,2%[3] vom Nettoeinkommen.

Wie sehen diese Zahlen bei dir aus? Möchtest du gerne lernen, wie du mehr Geld sparst? Dann bist du bei diesem Blogartikel goldrichtig, denn ich verrate dir tolle Spartricks, die ich im Laufe der Jahre kennen gelernt habe und mit denen du zu einem wahren Sparmeister wirst.

Tolle Alltagstricks, um ein Sparmeister zu werden

1. Ein Sparschwein voller Euro-Scheine

Sparschwein Scheine

Wer möchte nicht gerne ein Sparschwein voller Euroscheine haben? Das Prinzip dahinter ist relativ einfach. Als erstes benötigst du eine Tee- oder Kaffeetasse, die dir als Sparschwein dienen soll. Natürlich kannst du auch gerne ein anderes Behältnis verwenden.

Anschließend stellst du dein Sparschwein an einen Ort hin, wo du es täglich am Abend siehst und bemerkst. Das soll dir als Erinnerungsstütze für Folgendes dienen:

Jeden Abend, wenn du dein Sparschwein siehst, greifst du nach deiner Geldbörse, öffnest sie, nimmst jeden 5 Euro-Schein heraus und gibst ihn in das Sparschwein. Wenn du das jeden Abend machst und jeden 5 Euro-Schein ins Sparschwein umleitest, dann hast du bereits nach wenigen Wochen einiges zusammengespart. Das ist recht simpel und jedes Mal, wenn du dein vieles Erspartes siehst, soll es dich motivieren weiter zu machen.

Genieße, wie das Ersparte wächst und wie aus deinem Sparschwein ein Blumenstrauß von 5 Euro-Scheinen herausschaut. Nach ein paar Monaten wirst du dich wie reicher Mann fühlen, wenn du versuchst die vielen 5 Euro-Scheine in deinen Händen zu halten.

2. Der Münzmagnet

Sparschwein Münzen

Ich habe neben dem Euroscheine-Sparschwein auch ein weiteres Sparschwein, das ich regelmäßig mit Kleingeld füttere. Grund dafür ist, dass ich ein Geldbörserl besitze, das keinen Platz für Münzen hat und jedes Mal, wenn ich Münzen als Wechselgeld erhalte, stecke ich sie in meine Hosentasche. Zu Hause angekommen, leere ich die Hosentasche aus und dann wandern alle Münzen in das 2. Sparschwein (in meinem Fall eine Teetasse). Das ist für mich ein schönes Sparritual. Auch, wenn nicht so viel Geld zusammenkommt, wie bei den Euroscheinen – Kleinvieh macht auch Mist! Mehre deine eigene kleine Schatzkiste und freue dich jedes Mal, wenn du einen Blick in den Münzmagnet wirfst.

Profispartipp: Die sich automatisch vergrößernde Schatzkammer

Damit du ein wahrer Sparmeister wirst, lohnt es sich das Sparen zu automatisieren. Du brauchst lediglich ein Sparkonto, für welches du noch keinen bestimmten Zweck hast. Heutzutage geht es sehr einfach, online ein neues Sparkonto bei deiner Bank zu eröffnen.

Das Prinzip ist simpel: Richte auf deinem aktuellen Gehaltskonto einen automatischen Abbucher ein, der am Monatsersten 10% deines Gehalts (ein Fixbetrag) regelmäßig auf dein Sparkonto überweist. Das hat den Vorteil, dass du die 10% von deinem Gehalt später nicht mehr für Konsum ausgeben kannst. Allerdings darfst du das Geld am Sparkonto nicht anrühren, sondern lässt es dort auf sich beruhen und wirfst am besten den Schlüssel dazu sprichwörtlich weg. Denn im Hintergrund wächst da ein versteckter Schatz heran, der über die Jahre die Dimension einer Drachenschatzkammer annehmen kann. Du wirst überrascht sein, was für eine Summe hier zusammenkommen kann.

Eine Belohnung darf nicht fehlen

Trotz des ganzen Sparens, darfst du nicht vergessen dich hin & wieder zu belohnen und Erfolge zu feiern. Beispielsweise wenn dein Sparschwein voll ist und du mit einem Zweiten beginnst oder deine Schatzkammer eine gewisse Größe erreicht hat.

Das alles muss natürlich im Rahmen bleiben. Wenn du beispielsweise Alkoholiker bist und 1 Jahr lang „trockenes“ Jubiläum mit einem Saufgelage feierst, dann ist das nicht sehr dienlich. Aber gönne dir trotzdem von Zeit zu Zeit eine Kleinigkeit, damit du dich gut fühlst, wenn du Geld sparst.

Letztlich noch ein Wort der Vorsicht: Sparen ist eine wichtige Grunddisziplin im Umgang mit Geld. Allerdings kann es nicht immer vorteilhaft sein, wenn du dein ganzes Vermögen auf Sparbüchern hortest. Warum das so ist, zeige ich dir in diesem Blogartikel.

Fazit

  • Sparen sollte zur Tugend eines jeden gehören, denn so sorgst du für deine Zukunft vor.
  • Mit einfachen Sparritualen kannst auch du zum Sparmeister werden.
  • Es kann auch Spaß machen zu sparen, wenn du Rituale zelebrierst und Erfolge feierst.

 

Kennst du weitere Spartipps für Pfennigfuchser? Wie belohnst du dich am liebsten selbst? Ich schätze deine Meinung und freue mich auf dein Kommentar.

 

Bleib Hungrig!

Dein Pfennigfuchser

 

Quellen:
[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Geldsch%C3%B6pfung
[2] Berechnungsmodus: (Spareinlagen privater Haushalte ohne Bindung + Spareinlagen privater Haushalte mit Bindung https://www.oenb.at/isaweb/report.do?lang=DE&report=3.7.3) / Anzahl Einwohner in Österreich https://www.statistik.at/web_de/statistiken/menschen_und_gesellschaft/bevoelkerung/index.html
[3] https://www.statistik.at/web_de/statistiken/wirtschaft/volkswirtschaftliche_gesamtrechnungen/nichtfinanzielle_sektorkonten/jahresdaten/019514.html
Beitragsbild: https://pixabay.com/illustrations/piggy-bank-money-finance-business-2889044/
Alle anderen Bilder dieses Beitrags: Privat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Über den Autor

Portrait Christopher Rechberger Quadratisch

Hallo,
Es freut mich, dass du dich für das Thema persönliche Finanzen interessierst. Dieses Thema ist mir ein persönliches Anliegen und meine große Leidenschaft. Daher blogge ich darüber schon mehr als 4 Jahre. Auf diesem Blog erhältst du wertvolles Wissen darüber, wie du zu einem finanziell erfolgreiches Leben gelangst, um ein sorgenfreies Leben zu genießen.

Vorheriger Beitrag
Reisen und Lebenshaltungskosten in Malaysia
Menü