Wie du dich im Geld-Anlage-Dschungel zurechtfindest

Artikelbewertung

Für Einsteiger90%
90%
Praxisorientiert40%
40%
Mehrwert60%
60%

Einleitung

Hast du dich schon einmal gefragt, wo du überall dein Geld anlegen kannst? Oder hast du schon einmal etwas von Aktien, Crowdfunding & Co. gehört, aber keine Ahnung was dahinter steckt?

Dann bist du in diesem Artikel goldrichtig. Er verschafft dir einen guten, schnellen Überblick über die klassischen Anlagemöglichkeiten, die es gibt und zeigt dir deren Vor- und Nachteile auf.

Zu allererst schauen wir uns an, was eine Geldanlage überhaupt ist. Geldanlagen sind für mich jegliche Möglichkeiten, wie du dein Geld aufbewahren kannst, mit dem Hintergrund, dass dein Geld entweder mit der Zeit den Wert behält oder steigert.

Klassische Anlagen

Bargeld

  • Jeder kennt Bargeld und manche Leute verstecken es gerne unter ihrem Schlafkissen, vor allem noch ältere Generationen, da diese teilweise echte Krisenzeiten erlebt haben, und noch wissen, wie wichtig es ist, jederzeit Geld zur Verfügung zu haben.
  • Vorteile: 
    • Jederzeit verfügbar.
    • Anonymität (Bargeld-Transaktionen sind i.d.R. nicht nachvollziehbar).
    • Du kannst es an jedem beliebigen Ort aufbewahren.
  • Nachteile:
    • Keine Verzinsung des Geldes.
    • Aufbewahrungsort sollte als „sicher“ gelten.

Sparbuch

  • Ein Sparbuch ist eine Urkunde, das deine Geldeinlagen auf einer Bank belegt. Im Gegenzug dafür, dass du dein Geld der Bank überlässt, bekommst du Zinsen auf deine Einlagen.
  • Vorteile:
    • Jederzeit verfügbar (außer Termineinlagen und andere gebundene Formen).
    • Keine Kontoführungsgebühren.
    • Zinsen von der Bank.
    • Hohe Sicherheit, dass du dein Geld immer von der Bank bekommst.
  • Nachteile:
    • Aufgrund der wirtschaftlichen Lage bekommst du aktuell nur sehr niedrige Zinsen von der Bank.

Bausparer

  • Ein Bausparvertrag ist ein Sparvertrag mit dem du später die Möglichkeit hast ein zinsgünstiges Immobiliendarlehen zu bekommen.
  • Vorteile:
    • Günstiges Immobiliendarlehen nach Ablauf des Bausparers.
    • Staatliche Zuschüsse, die aber derzeit relativ gering sind.
    • Zinsen von der Bauspargesellschaft.
  • Nachteile:
    • Laufzeit beträgt i.d.R. zwischen 6 und 10 Jahre in Österreich.
    • Kosten (Kaufgebühr, Verwaltungsgebühr, etc.).
    • Derzeit eher unattraktive Zinsen.

Aktien

  • Eine Aktie ist ein Wertpapier, welches das Eigentum an einem Unternehmen (z.B. Coca Cola) verbrieft. Somit gehört dir mit einer Aktie ein Anteil eines Unternehmens. Einer Aktie liegt meist ein aktueller Kurs zu Grunde, um den du die Aktie kaufen bzw. verkaufen kannst. Der Kurs ergibt daraus, wie viele Leute die Aktie zum jetzigen Zeitpunkt um einen bestimmten Preis kaufen und wie viele Leute, die die Aktie besitzen, gerade um einen bestimmten Preis verkaufen wollen.
  • Vorteile:
    • Hohe Ertragschancen – Beteiligung am Unternehmenserfolg (einerseits durch Dividenden, die das Unternehmen ausschüttet und andererseits durch Kurssteigerungen beim Verkauf der Aktie).
    • Geringe Kauf- und Verkaufskosten.
    • Hohe Liquidität, da jederzeit (an Börsentagen) handelbar.
    • Meist einfacher Vorgang selbst online eine Aktie zu kaufen oder verkaufen.
  • Nachteile:
    • I.d.R. sehr hohe Kursschwankungen.
    • Risiko des Unternehmensbankrotts (Aktie ist dann wertlos).
    • Höhe der Dividendenzahlungen ist meist ungewiss und hängen vom Unternehmen ab.

Fonds

  • Eine Art riesen Geldtopf, in den viele Sparer einzahlen, und der von einem Fondsmanager aktiv verwaltet wird – der Fondsmanager entscheidet selbst, ob und wann Wertpapiere (z.B. Aktien, Anleihen, etc.) gekauft/verkauft werden.
  • Vorteile:
    • Gute Ertragschancen.
    • Aufgrund dessen, dass meist in hunderte oder tausende verschiedene Wertpapiere investiert wird, hast du automatisch eine gute Risikostreuung.
    • Der Kauf und Verkauf von Wertpapieren innerhalb des Fonds wird von Experten erledigt.
    • Hohe Liquidität, da jederzeit (an Börsentagen) handelbar.
    • Meist einfacher Vorgang selbst online einen Fonds zu kaufen oder verkaufen.
  • Nachteile:
    • Hohe Kosten (Gebühren für Kauf, Verwaltung, usw.).
    • Kursschwankungen des Fonds (ähnlich wie bei Aktien).
    • Abhängigkeit vom Fondsmanagement (keine Kontrolle über die Anlageentscheidungen des Fonds und schwer nachvollziehbar, wie gut sich das Fondsmanagement in ihrem Bereich auskennt).

Anleihen

  • Eine Anleihe ist eine Art Kredit, die du z.B. einem Staat oder Unternehmen gewährst. Dafür bekommt du jedes Jahr Zinsen und am Ende der Laufzeit den gesamten Leihbetrag zurück.
  • Vorteile:
    • Mittelmäßige Ertragschancen (je nach Anleihe).
    • Regelmäßige Zinszahlungen.
    • Höhe der Zinszahlungen und Laufzeit sind vor dem Kauf festgelegt.
    • Meist risikoärmer als Aktien.
    • Meist einfacher Vorgang selbst online eine Anleihe zu kaufen oder verkaufen.
  • Nachteile:
    • Beim Konkurs des Unternehmens oder Staates bekommst du manchmal gar nichts oder nur einen gewissen Prozentsatz deines geborgten Geldes zurück.
    • Kursschwankungen der Anleihe (ähnlich wie bei Aktien, wenn auch meist geringer).
    • Derzeit gibt es meist nur niedrige Zinsen für relativ sichere Anleihen.

Edelmetalle

  • Edelmetalle (v.a. Gold und Silber) in Form von Münzen oder Barren sind ein sehr beliebtes und wertbeständiges Mittel, welches vor allem zur Krisenvorsorge benutzt wird.
  • Vorteile:
    • Gilt als krisensicher (wertbeständig) und wird daher, egal was passiert, immer etwas Wert sein.
    • Anonymität (ähnlich wie bei Bargeld).
    • Keine Mehrwertsteuer für Anlagegold.
  • Nachteile:
    • Es gibt keine Zinsen im Gegensatz zu anderen Geldanlagen.
    • Wert der Edelmetalle schwankt ständig.
    • Muss sicher verwahrt werden und damit gehen meist Kosten einher.

Immobilien

  • Physischer Besitz einer Immobilie (z.B. Haus oder Grundstück).
  • Vorteile:
    • Du hast ein reales Eigentum und die Möglichkeit die Immobilie selbst zu bewohnen oder zu vermieten.
    • Immobilien gelten als relativ krisensichere Sachwerte, die i.d.R. nur geringen Schwankungen unterliegen.
  • Nachteile:
    • Hohe Kosten (für Kauf, Verkauf und Instandhaltung).
    • Viel Startkapital nötig (man benötigt einiges an Eigenkapital und i.d.R. einen Kredit, um eine Immobilie zu erwerben).
    • Geld ist in Immobilie gebunden und kann meist nur mit großem Aufwand wieder zu Geld umgewandelt werden.
    • Klumpenrisiko – ein großer Teil deines Vermögens ist an einem Ort konzentriert.

Lebensversicherung

  • Eine Versicherung, die dich gegen Tod absichert und auch zur Altersvorsorge dienen kann. Das Versicherungsvermögen wird i.d.R. ähnlich wie ein Fonds verwaltet.
  • Vorteile:
    • Finanzielle Absicherung der Hinterbliebenen im Todesfall.
    • Steuervorteile.
  • Nachteile:
    • Hohe und undurchsichtige Kosten (Provision, Verwaltung, etc.)
    • Lange Vertragsbindung und daher unflexibel.
    • Vorzeitige Kündigung ist meist sehr teuer.

Crowdfunding / Crowdinvesting

  • Crowdfunding ist, wenn du dein Geld an eine Person/Unternehmen spendest und du im Gegenzug ein kleines Dankeschön (z.B. Produkt oder Dienstleistung) zurück bekommst. Bei Crowdinvesting investierst du Geld in ein (meist noch junges) Unternehmen und verdienst am Erfolg des Unternehmens mit. Folgend die Vor- und Nachteile von Crowdinvesting:
  • Vorteile:
    • Hohe Ertragschancen.
  • Nachteile:
    • Hohes Risiko, dass das (meist noch junge) Unternehmen bankrott geht und man leer ausgeht.
    • Geld ist länger gebunden und kann i.d.R. nicht wieder entnommen werden.

Exotische Anlagen

Natürlich gibt es neben den klassischen Anlagemöglichkeiten noch zig andere Wege dein Geld anzulegen. Beispiele dafür sind z.B. Kunstgemälde, Devisen (andere Geldwährungen), Oldtimer, Weine, etc.

Es ist schwer zu generalisieren, aber man kann sagen, dass bei diesen „exotischen“ Geschäften vor allem Expertenwissen ein Muss ist, sonst solltest du die Finger davon lassen.

Fazit

  • Es gibt viele Möglichkeiten dein Geld anzulegen. Damit du dir leichter bei der Auswahl geeigneter Anlagemöglichkeiten tust, kann schon eine simple Selbsteinschätzung, welcher Risikotyp (z.B. konservativ oder eher risikofreudig) du bist, helfen. So kannst du viele Anlagemöglichkeiten von vornherein ausschließen.
  • Die meisten Leute arbeiten zwar hart für ihr Geld, aber sind nicht dahinter es erfolgreich zu vermehren. Ein folgenschwerer Fehler in meinen Augen. Daher solltest du dich auf jeden Fall mit dieser Thematik selbst auseinander setzen und Bankberatern nicht blind vertrauen.
  • Egal, wo du investieren willst, wenn du dich nirgendwo auskennst, steht dein Geld auf verlorenem Posten. Wissen ist Macht bzw. in diesem Fall Geld.
  • Worin hast du bereits dein Geld investiert? Ich freue mich über deinen Kommentar.

Bleib Hungrig!

Dein Pfennigfuchser


Disclaimer:

Sämtliche Inhalte in diesem Artikel dienen der Bildung und Unterhaltung. Meine Darstellungen, Meinungen, Vorschläge und Schlussfolgerungen sind genereller Natur und berücksichtigen nicht die individuellen Bedürfnisse des Lesers hinsichtlich Ertrag, steuerliche Situation, Risikobereitschaft oder Geeignetheit der Finanzprodukte. Sie ersetzen weder eine anleger- und objektgerechte Beratung, noch eine umfassende Risikoaufklärung.

Das Anlegen von Geld in den Kapitalmarkt ist eine hochriskante Angelegenheit und kann zum Totalverlust vom eingesetzten Geld führen.

Die Informationen in diesem Artikel stellen weder eine Anlageberatung oder – empfehlung dar, noch ein Angebot, eine Empfehlung oder Einladung zur Angebotsstellung zum Kauf oder Verkauf der genannten Finanzprodukte und – instrumente bzw. deren Einbeziehung in eine Trading-Strategie. Daher übernehme ich keine Haftung für Anlageentscheidungen, die jemand auf Grundlage der in diesem Artikel zur Verfügung gestellten Information trifft.

Dieser Artikel keinen Anspruch auf Aktualität, Vollständigkeit oder Richtigkeit des Inhalts.

Vorheriger Beitrag
8 Dinge, die dir im 1. Berufsjahr deine Karriere versauen können – falls du sie falsch machst
Nächster Beitrag
So haben normale Menschen die finanzielle Freiheit erreicht

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

7 + 3 =

Menü
Blogheim.at Logo