Reisen und Lebenshaltungskosten in Mallorca

In diesem Artikel erfährst du alles über meine Reise nach Mallorca und die Lebenshaltungskosten vor Ort.

Artikelbewertung Lebenshaltungskosten Mallorca

Für Einsteiger90%
90%
Praxisorientiert100%
100%
Mehrwert70%
70%

Einleitung

Im Frühjahr 2021 entschied ich mich dazu dem Winter und Lockdown zu entfliehen und eineinhalb Monate auf Mallorca zu verbringen.

Das ganze war als „Work and Travel“ Aufenthalt gedacht. Etwa 30h/Woche arbeiten und die übrige Zeit Mallorca erkunden.

Da ich als Softwareentwickler tätig bin und 100% home office hatte, war es kein Problem dies durchzuziehen.

Mallorca-Reise

Reisen

Da Mallorca relativ vielschichtig ist, kannst du dort viel erleben.

Es gibt Berge für Wanderungen, Strand-Buchten zum Entspannen, lange Strände und auch kulturelle Angebote rund um die mediterrane Lebensweise.

Mallorca-Strand-und-Berge

Die tollsten Reiseziele waren für mich:

  • Torrrent de Paeis – ausgetrockenes Flussbett, das in das Meer mündet
  • Cala de Moro – atemberaubende Bucht, aber wenig Platz am Strand
  • Kathedrale von Palma – wunderschönes Farbspiel im Inneren der Kriche
  • Stadt Valledemossa – Künstler und Kulturdorf in den Bergen
  • uvm.

Um von einem Ende der Insel an das andere zu gelangen, brauchst du etwa ein bis eineinhalb Stunden mit dem Auto.

Lebenshaltungskosten Mallorca

Grundsätzlich finde ich, dass die Lebenshaltungskosten in Mallorca im Schnitt gleich sind wie in Österreich oder Deutschland.

Essen

Zur Zeit meines Aufenthalts hatten alle Restaurants aufgrund von Corona eingeschränkte Öffnungszeiten. Zusätzlich durchlief ich eine zwei-wöchige No-Carb-Diät und daher habe ich viel selbst gekocht und Geld gespart.

Generell kann ich sagen, dass ein Restaurantbesuch inklusive Getränk und vollwertiger Mahlzeit etwa 20 EUR kostet.

Das Essen auf Mallorca fand ich nicht schlecht. Gerade auf Wochenmärkten kannst du echt leckeres Essen (z.B. einen Eimer voller Oliven) kaufen.

Im Supermarkt kannst du im Schnitt ähnlich hohe Lebensmittelkosten wie in Österreich bzw. Deutschland erwarten.

Mallorca-Torrent-de-Pais

Transport

Der Flug nach Mallorca war günstig. Ich bezahlte 71 EUR bzw. 112 EUR für den Flug zwischen Wien und Mallorca – in eine Richtung. Inklusive eines 20kg Koffers.

Um Mallorca entdecken zu können, ist es unabdingbar ein Auto zu mieten. Die Tagesmiete variiert je nach Nachfrage zwischen 14 EUR/Tag – 20 EUR/Tag, wenn du dich mit dem billigsten Auto (z.B. ein Fiat Panda) zufrieden gibst. Für eine Kaskoversicherung zahlst du ca. 6 EUR/Tag extra, wobei Schäden durch grobe Fahrlässigkeit meist ausgenommen ist.

Zum Vergleich: ein Fahhrad kostet ca. 12 EUR/Tag und ein E-Bike bekommst du für 22 EUR/Tag.

Was ich toll fand, war, dass du in Mallorca überall hin wandern konntest. Auch entlang der Küsten. Es fühlte sich toll an, überall hin zu Fuß die Insel entdecken zu können.

Mallorca-Berge-und-Meer-2

Wohnen

Wohnen ist in Mallorca teurer als ich es mir in Spanien vorgestellt hatte.

Ich mietete für die erste Woche eine Airbnb Wohnung. Diese war für zwei Personen ausgelegt und in Strandnähe. Die Kosten dafür beliefen sich auf etwa 58 EUR/Nacht.

Anschließend entschied ich mich in einem Coliving- und Coworking Space in der Nähe von Palma zu wohnen. Das kannst du dir wie eine schnelllebige WG vorstellen, die auch eigene Arbeitsräume und schnelles Internet hat. Ein Tag dort kostete mich zwischen 28 EUR und 35 EUR pro Nacht.

Die Erfahrung in einem Coliving/Coworking Space zu leben war für mich toll. Ich lernte freundliche, gleichgesinnte Menschen kennen und wir haben auch viel miteinander unternommen.

Sonstiges

Für eine einmonatige Mitgliedschaft in einem Fitnessstudio musste ich 45 EUR bezahlen, wobei die Ausrüstung im Fitnessstudio schon relativ alt war.

Was mich überrascht hat, war, wie „deutschisiert“ Mallorca inzwischen ist. Du kommst nur mit Deutsch im Alltag gut zurecht, da die Insel auf den deutschen Tourismus ausgelegt ist. Es gibt sogar einige deutsche Unternehmen (Aldi, Lidl, Müller, Bauhaus, …) vor Ort.

Wenn du etwas kälteempfindlich bist, empfehle ich dir nicht vor Mai nach Mallorca zu reisen, da es sonst zu kalt ist, um in den Badesachen am Strand bei etwas Wind zu liegen.

Mallorca-bei-Nacht

Fazit

  • Die Lebenshaltungskosten auf Mallorca sind in etwa auf unserem Niveau in Österreich bzw. Deutschland.
  • Mallorca ist dennoch eine schöne Urlaubsdestination, wenn auch sehr touristisch.

 

Bleib Hungrig!

Dein Pfennigfuchser

 

Quellen:
Bilder: (c) Christopher Rechberger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Über den Autor

Portrait Christopher Rechberger Quadratisch

Hallo,
Es freut mich, dass du dich für das Thema persönliche Finanzen interessierst. Dieses Thema ist mir ein persönliches Anliegen und meine große Leidenschaft. Daher blogge ich darüber schon mehr als 4 Jahre. Auf diesem Blog erhältst du wertvolles Wissen darüber, wie du zu einem finanziell erfolgreiches Leben gelangst, um ein sorgenfreies Leben zu genießen.

Vorheriger Beitrag
Hausgemachte Inflation 2021 Vol IV
Menü